Sparen für den Nachwuchs 

Sofern Großeltern, Eltern oder Paten den Kindern als Einmalanlage eine größere Summen zum Beispiel zur Taufe oder Konfirmation zur Verfügung stellen wollen, so eignen sich sehr gut Sparbriefe, Unternehmensanleihen oder Pfandbriefe dazu. "Generell empfehle ich bei der Geldanlage für Kinder konservative Wertpapiere mit hoher Bonität zum Beispiel Sparkassenbriefe der deutschen Sparkassen oder Sparbriefe der Genossenschaftsbanken“, so Björn Meschkat, Geschäftsführer der Deutschen Sparbriefbörse aus Hamburg.